www.ganz-oesterreich.at

62. Wiener Opernball 2018 - Konzept, Kulinarik und Musik
Walzer soll sie auf Blumen tanzen  das Opernball Plakatmotiv 2018 von der Wiener Designagentur DASUNO (©Foto:  Dasuno)
Walzer soll sie auf Blumen tanzen das Opernball Plakatmotiv 2018 von der Wiener Designagentur DASUNO
Dolce&Gabbana entwarfen die Swarovski Tiara des Wiener Opernballes 2018 – inspiriert von Le nozze di Figaro ©Foto. Dolce&Gabbana e
Dolce&Gabbana entwarfen die Swarovski Tiara des Wiener Opernballes 2018 – inspiriert von Le nozze di Figaro
Das neue Opernball-Entrée vor der Wiener Staatsoper (Foto: APA)
Das neue Opernball-Entrée vor der Wiener Staatsoper
Debütantinnen 2015 (©Foto: ORF)
Debütantinnen 2015 auf dem Wiener Opernball
DebütantInnen 2008 (Foto: APA)
DebütantInnen

©Fotos: APA , Wiener Staatsoper / Michael Pöhn (2) Dolce&Gabbana (1), / ORF (2)


Fotos: Christian Husar / Casinos Austria

Gesamtkonzept „ALLES OPER!“

Das Kreativkonzept von Opernballchefin Maria Großbauer zieht sich auch 2018 weiterhin wie ein roter Faden aus Opernzitaten durch das ganze Haus. Viele Dekorationen und Ideen aus 2017 bleiben erhalten, einige kommen neu dazu.

NEU Blumen-Thema Le nozze di Figaro

Der Blumenschmuck der Kunstgärtnerei Doll steht unter dem Thema Le nozze di Figaro von Wolfgang Amadeus Mozart – „Eine Winter-Hochzeit“: Die Arrangements sind in den Farben Weiß, Pfirsich, Rosé und Pink gehalten, die Hauptblume ist die Ranunkel.

NEU Einsingraum – Die Liebe der Danae: „König Midas’ Schatzkästchen“

Die junge Bühnenbildnerin Agnes Hasun, die 2017 bereits die „Wolfsschlucht“ (nach der Oper Der Freischütz) im 1. Souterrain gestaltet hat, verwandelt 2018 den „Einsingraum“, in dem sich Tische für Opernballgäste befinden, in „König Midas’ Schatzkästchen“. Nach einer Idee von Maria Großbauer wird dieser komplett – wie von König Midas in Richard Strauss’ Die Liebe der Danae berührt – in Gold getaucht: goldene Wände, Rahmen, Blumen, Stiegen, Geländer, Stühle – und Jupiters „Goldregen“ mit Swarovski-Kristallen. Aus dem kleinen Raum wird so ein besonderes „Schatzkästchen“.

NEU Opernball-Drink „Glücklich ist, wer vergisst“ in der Opernball-Disco

Roberto Pavlovic (Roberto American Bar) kreiert auch heuer einen eigenen Opernball-Drink: den Champagner-Cocktail „Glücklich ist, wer vergisst“ (u. a. mit Schlumberger DOM Brut) nach einem Zitat aus der Operette Die Fledermaus. Der Drink wird exklusiv in der Opernball-Disco angeboten, wo auch der Opernball-Drink 2017 „Der Liebestrank“ wieder erhältlich ist.

Musik: Radio Wien, CHOSN aka DJ L. Rock (Johannes Willrader)

Live Acts: Werner Wurm (Posaune), Rachelle Jeanty (Vocals)

Weinbar in der Schwind-Loggia und Wein aus der Wachau am Opernball 2018

In der Weinbar, für die der offizielle „Opernball-Sommelier“ Adi Schmid (ehem. Restaurant Steirereck) gemeinsam mit Opernball-Organisatorin Maria Großbauer die Weine ausgewählt hat, sind auch 2018 sieben Top-Weingüter aus der Wachau vertreten: DOMÄNE WACHAU, HIRTZBERGER, JAMEK, KNOLL, F.X. PICHLER, RUDI PICHLER, PICHLER-KRUTZLER.

Der neue Rotwein 2018 kommt wieder aus dem Burgenland: das Top-Weingut KOLLWENTZ aus Großhöflein ist zu Gast.

Die Ballgäste genießen auch am Wiener Opernball 2018 in allen Logen und Bars ausschließlich Weine von oben genannten Weingütern und werden am Ballabend von Adi Schmid betreut, der heuer am NEUEN „Frack-Fass“ (ein mit Klavierlack lackiertes und somit „opernballfein“ gemachtes Weinfass aus der Wachau, bei dem die Metallringe durch Leder ausgetauscht wurden) links von der Bar anzutreffen ist.

Musik: Erwin Schmidt Trio (Piano, Gitarre, Kontrabass), Sascha Peres (Piano)

NEU Live-Musik & Kulinarik in der Crystalbar

In der Crystalbar (mit Scherenschnitten aus Die Zauberflöte, Don Giovanni, Le nozze di Figaro und Così fan tutte) wird es 2018 noch mehr funkeln und dank des neuen kulinarischen Angebots von GERSTNER mehr prickeln (siehe unten).

2018 wird es in der Crystalbar weiters mehr Live-Musik geben.

Musik: Marina & The Kats, Diknu Schneeberger Trio

NEU Kulinarikkonzept von Gerstner

Die Opernballgäste erwartet eine kreative Genusspalette an mehreren Stationen im Haus, die 2018 u. a. Bezug auf zahlreiche Opern nehmen:

  • In der Crystalbar werden unter dem Motto „Rossinis Genüsse“, einer Hommage an den Komponisten Gioachino Rossini, u. a. getrüffelte violette Parmesan-Chips, frische Austern, Beef Tatar und kreative Sparkling Drinks wie „Blueberry Basil Sparkler“, „Apple Strudle Sparkler“ und „Sisi Sparkler“ serviert.
  • In der Mahler-Bar werden in Anlehnung an Die Fledermaus u. a. gebackene Fledermaus im Jour-Semmerl, Käsegebäck sowie Schaumwein und Champagner kredenzt.
  • Der Marmor-Annex wird in Anlehnung an Puccinis Madama Butterfly zur Sushi Bar.
  • Im Mahler-Annex sind Klassiker aus der vis-à-vis der Staatsoper gelegenen Gerstner K. u. K. Hofzuckerbäckerei erhältlich: Torten, Schnitten, Petit Fours, Apfelstrudel, Punschkrapferl und Kaffeespezialitäten.
  • Im Gerstners Würstelstand & Galerie-Buffet gibt es heuer erstmals Jour-Semmerln mit Trüffel-, Chili- oder Käseleberkäse.
  • In der Rossinibar (Mahlersaal) finden Ballgäste die traditionellen Wiener Ballsnacks: Würstel, Gulaschsuppe, Bier.
  • Am Eiswagen (Parkettumgang rechts) wird feinstes Eis in drei Sorten angeboten: „Königin der Nacht“ – Schlumberger Sparkling-Sorbet mit dunkler Schoko-Hippe und goldenem Sternenstaub; „Hänsel und Gretel“ – Lebkuchen-Eis mit Schoko-Mandelsplittern; „Nabucco“ – Nougat-Eis mit Meersalz-Brise
  • Mit Bauchladen-Service offeriert werden mit Hochzeits-Pärchen verzierte und von Le nozze di Figaro inspirierte Cakepops.

NEU Schlumbergers Spezialitäten Bar am Balkon links, 3. Stock

In Kooperation mit dem Buero de Martin präsentiert Schlumberger eine eigene Spezialitäten-Bar mit österreichischen Schmankerln. Zu jedem der angebotenen ausgewählten Schaumweinen werden passende Delikatessen gereicht: Neben Schinkenspezialitäten von Roman Thum dürfen sich die BesucherInnen außerdem auf geräucherten Fisch aus Wildfang aus den Gewässern des Ausseerlandes, auf handgemachte Backwaren vom SlowFood-Bäcker MüllerGartner aus dem Weinviertel sowie auf eine Reihe schmackhafter Käseerzeugnisse freuen.

Musik: Electric Beat Club Musik: Electric Beat Club

NEU Opernballsekt 2018: Schlumberger Chardonnay Reserve Brut, Jahrgang 2015

Österreichs Traditions-Sektkellerei Schlumberger ist auch 2018 offizieller Partner des Wiener Opernballs im Bereich Sekt. Zum zweiten Mal haben Schlumberger, Staatsoperndirektor Dominique Meyer und Opernballorganisatorin Maria Großbauer eine reinsortige Sektspezialität für diesen besonderen Abend ausgewählt: einen Chardonnay-Sekt.

Falstaff-Sonderausgabe zum Wiener Opernball 2018

Das Wein- und Genuss-Magazin „Falstaff“ bringt nach 2017 zum zweiten Mal für den Wiener Opernball 2018 eine Sonderausgabe heraus, die sich ganz dem Thema Wiener Opernball und Kulinarik widmet. Die Sonderausgabe ist auch Teil der Herrenspende.

NEU: Power-Riegel von NUSSYY

Mit BIO Power-Riegeln in vier Sorten („Liebling Sorgenfrei“, „Königstiger“, „Prinzessin Wunderschön“, „Die Sportskanone“) sorgt die Wiener Authentic Food Manufactur NUSSYY für die Debütantinnen und Debütanten, aber auch für die Künstlerinnen und Künstler des Hauses für eine gesunde Stärkung vor ihrem großen Auftritt.

Der 62. Wiener Opernball am 08.02.2018 - Das Special. (mehr)

Das diesjährige Opernballplakat "Walzer soll sie auf Blumen tanzen" wurde gestaltet von der Wiener Designagentur DASUNO (mehr)

62. Wiener Opernball 2018 - Konzept, Kulinarik und Musik (mehr)
Ballsaison in Wien 2018 - die wichtigsten Bälle im Ballkalender 2018 (mehr)
Fasching 2018: Wiener Wirtschaft rechnet mit 505.000 Besuchern in Ballsaison (mehr)

Hotel Beethoven Wien zeigt seinen Gästen das echte Wien - Ballpaket des traditionsreichen Wiener Hotels zum Wiener Opernball (mehr)



Der ORF überträgt den Opernball live (©Foto: ORF)
Der ORF überträgt den Opernball live

Opernball Live-Übertragung im Fernsehen

Der ORF überträgt den Wiener Opernball am Donnerstag, 8. Februar 2018 rund drei Stunden live. Der Hauptabend in ORF 2 steht schon ab 20.15 Uhr ganz im Zeichen des Ballereignisses mit der Dokumentation „Sehen und gesehen werden“. Als ORF-Moderatoren sind heuer wieder Alfons Haider, Mirjam Weichselbraun und Barbara Rett dabei, für den launigen Kommentar sorgen Karl Hohenlohe und Christoph Wagner-Trenkwitz.

Insgesamt 2,648 Millionen (weitester Seherkreis) Zuschauerinnen und Zuschauer verfolgten den Wiener Opernball 2017 in ORF 2. Die Eröffnung sahen bis zu 1,537 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer. Im Schnitt verfolgten 1,452 Millionen Seherinnen und Seher bei einem Marktanteil von 50 Prozent die Sendung.

Das auf die Eröffnung folgende Fest sahen durchschnittlich 821.000 bei einem Marktanteil von 52 Prozent.

Groß war das Interesse auch im Ausland: Via 3sat sahen im Schnitt 1,28 Millionen die Eröffnung des Opernballs 2017, die Übertragung im BR-Fernsehen verfolgten 560.000 Zuseherinnen und Zuseher.


Opernballbüro
Hanuschgasse 3, 1010 Wien
Tel. (+43-1) 514 44/2613 | Fax: (+43-1) 514 44/ 2624
e-Mail: opernball@wiener-staatsoper.at
62. Wiener Opernball 2018 - Konzept, Kulinarik und Musik (mehr)
Ballsaison in Wien 2018 - die wichtigsten Bälle im Ballkalender 2018 (mehr)
Fasching 2018: Wiener Wirtschaft rechnet mit 505.000 Besuchern in Ballsaison (mehr)

Quellen u.a. ots.at, ORf, Bayerischer Rundfunk, eigen

Rückblick auf 2017 (weiter)
Rückblick auf 2016 (weiter)
Rückblick auf 2015 (weiter)
Rückblick auf 2014 (weiter)
Rückblick auf 2013 (weiter)
Rückblick auf 2012 (weiter)
Rückblick auf 2011 (weiter)
Rückblick auf 2010 (weiter)
Rückblick auf 2009 (weiter)
Rückblick auf 2008 (weiter)

Archiv

Christl Schönfeld - Opernball-Organisatorin 1956-1980
Lotte Tobisch - Opernball-Organisatorin 1981-1996
Elisabeth Gürtler-Mauthner - Opernball-Organisatorin 1999-2007
Desirée Treichl-Stürgkh - Opernball-Organisatorin seit 2008

Startseite ganz-oesterreich.at (mehr)
Werbung / Mediadaten ganz-oesterreich.at (mehr)


Suche auf ganz-oesterreich.at mit Hilfe von google.at
Google
 

shops-muenchen.de - die wichtigsten Einkaufsstraßen und Einkaufscentren Münchens: Vorgestellt mit Infos und Fotos
shops-muenchen.de - die wichtigsten Einkaufsstraßen und Einkaufscentren Münchens: Vorgestellt mit Infos und Fotos (mehr)